Aufgrund des regionalen Feiertages am 06.01.2023 ist unser Kundendienst an diesem Tag nur eingeschränkt erreichbar.

01.01.23

welches-iphone-habe-ich-banner

Welches iPhone habe ich?

Inzwischen gibt es schon mehr als 30 verschiedene Modelle des iPhones auf dem Markt. Da kann es passieren, dass der Überblick verloren geht. In einer Generation werden normalerweise unterschiedliche Ausführungen angeboten. Oft kommt daher die Frage auf: Welches iPhone habe ich? Die Bezeichnung des Modells ist im iPhone selbst zu finden.

Einstellungen für die Information nutzen

Um herauszufinden, welches iPhone Modell man in der Hand hat, geht es in die Einstellungen. Über den Hauptbildschirm wird das graue Rad angeklickt.

Er eröffnet sich nun eine Übersicht über die einzelnen Kategorien. Dazu gehören unter anderem das Kontrollzentrum, der Home-Bildschirm und auch das Hintergrundbild oder Siri und Suchen.

Angeklickt wird allerdings die Kategorie „Allgemein“. Hier öffnet sich nun der nächste Bereich, in dem es auf die Suche nach dem Modellnamen des iPhones geht. Für den nächsten Schritt wird nun „Info“ ausgewählt.

Schließlich gibt es eine Übersicht über die wichtigsten Informationen zum Gerät. Der Name des Smartphones ist ebenso zu finden, wie die aktuelle iOS-Version und auch der Modellname. Über den Modellnamen wird nun deutlich, welches iPhone der Nutzer besitzt.

Welches iPhone habe ich Bild 01
Welches iPhone habe ich Bild 02
Welches iPhone habe ich Bild 03

Der Blick auf die Modellnummer

Auch weitere Informationen lassen sich auf dem Gerät oder an dem Gerät finden. Ein Beispiel dafür ist die Modellnummer. Um diese herauszufinden, braucht es normalerweise nur das Telefon selbst. Die Modellnummer befindet sich auf der Rückseite.

Hier wird der Blick auf den unteren Bereich gerichtet. Einige Zeit wurde auf den Modellen an dieser Stelle auch die IMEI-Nummer abgedruckt, ebenso wie die Seriennummer. Das ist aber nicht bei allen Varianten der Fall.

Um die Informationen zu diesen Nummern zu erhalten ist es notwendig, den oben beschriebenen Weg durchzuführen. Unter den Informationen zum iPhone sind auch die Seriennummer sowie die IMEI zu finden.

Die Modellnummer selbst verbirgt sich allerdings in der allgemeinen Kategorie, unter Info und dann muss der Nutzer noch weiter in die regulatorischen Hinweise gehen. An dieser Stelle ist dann die genaue Modellnummer zu finden.

Interessant können diese Informationen beispielsweise dann sein, wenn das Smartphone verkauft werden soll oder um nachzuweisen, dass es sich wirklich um das korrekte Modell handelt.

Wichtig: Es gibt einen Unterschied zwischen der Modellnummer und der Seriennummer. Die Modellnummer ist bei allen iPhones einer Modellreihe gleich, die Seriennummer unterscheidet sich.

Wo liegen die Unterschiede bei den iPhones?

Welches iPhone habe ich? Die Antwort auf diese Frage ist auch vor allem dann interessant, wenn es um die Eigenschaften der Modelle geht. Im Laufe der Jahre hat sich nicht nur die Optik, sondern vor allem auch die technische Ausstattung deutlich geändert und beeinflusst den Wert der Modelle.

Ab der vierten Generation wurde das iPhone deutlich kantiger, während die vorherigen Modelle noch eine abgerundete Rückseite hatten. Lange Zeit bestand die Rückseite auch aus Kunststoff, inzwischen haben die Designer hier mit Glas gearbeitet.

Die Diagonale hat sich ebenfalls entwickelt. 2007 ist Apple mit einer Diagonale von 3,5 Zoll gestartet und lag schon einige Jahre später bei 4 Zoll. Inzwischen bieten die größten Modelle sogar eine Diagonale von 6,7 Zoll. Diese hat sich also fast verdoppelt.

Besondere Eigenschaften der einzelnen Modelle berücksichtigen

Möglicherweise wird sich auch gefragt, welches iPhone man in der Hand hat, weil Unzufriedenheit herrscht. Jedes Modell hat seine eigenen Vorzüge und auch Schwächen. Es kommt immer darauf an, was der Nutzer sich vom Modell selbst wünscht.

In Bezug auf die aktuellen Modelle wurden hier einige dieser Aspekte zusammengetragen. Dadurch fällt es leichter, das richtige iPhone für die eigenen Zwecke zu finden.

Gerade die Pro-Versionen werden sehr gerne verwendet, da sie als besonders leistungsstark gelten. Die letzten Generationen überzeugen unter anderem durch eine hervorragende Akkuleistung.

Für einen guten Überblick darüber, wie sich die einzelnen Modelle unterscheiden, finden sich nachfolgend die Stärken und Schwächen der drei derzeit beliebtesten Pro-Varianten:

  • Das iPhone 12 Pro

    Vorteile:

    • Nutzung von schnellem 5G-Mobilfunk
    • Nachtsicht-Kamera
    • Tele-Kamera
    • OLED-Display mit starken Kontrasten
    • hohes Arbeitstempo
    • verfügt über MagSafe-Technik

    Nachteile:

    • Dual SIM und 5G nicht kompatibel
    • Fingerabdrucksensor nicht vorhanden
    • Klinkenbuchse nicht vorhanden

  • Das iPhone 13 Pro

    Vorteile:

    • Ausstattung mit hervorragender Kamera
    • Akku-Laufzeit besonders lang
    • Display mit 120 Hertz besonders hell

    Nachteile:

    • Ladezeit für den Akku ist sehr lang
    • Klinkenbuchse ist auch hier nicht vorhanden

  • Das iPhone 14 Pro

    Vorteile:

    • bisher höchste Geschwindigkeitsstufe von allen Modellen
    • Kamera verfügt über 48 MP und Tele
    • verfügt über den A16 Bionic Chip
    • bis zu 1.000 GB interner Speicher

    Nachteile:

    • sehr lange Ladedauer
    • Akkulaufzeit nicht optimal im Vergleich zu anderen Modellen

Bereits der kleine Vergleich der drei derzeit beliebtesten Modelle zeigt, dass sich iPhones teilweise deutlich unterscheiden.

Wenn also bekannt ist, über welches Modell ein Nutzer verfügt, kann er auch im direkten Vergleich schauen, wie das jeweilige iPhone abschneidet.

Gerade bei der Kamera, den Akkulaufzeiten und den Ladezeiten sowie dem Speicher gibt es teilweise deutliche Unterschiede bei den Modellen.